I'll show ya

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Spiegelbild
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine Hp
   Meine Knuddels.de HP
   Unsre Wicca-Site
   Süßer Chat
   Forum vom Nuss
   Timo's Blog
   Pat's Blog
   Martin's Blog
   Martin's Nicki-Blog
   Magda's Blog
   Pami's Blog
   Dagi's blog
   Hany's Blog
   Flaxi's Blog



http://myblog.de/psychokiss

Gratis bloggen bei
myblog.de





I promise I'm not trying to make your life harder or return to where we were..

Ich hätte niemals gedacht, dass es mir einmal so schwer fallen würde Medizin zu nehmen.
Aber jetzt sitze ich hier und sehe mir die Falsche an...die Falsche und den Becher der darüber gestülpt ist. Und ich bringe es nicht fertig davon zu trinken, weil ich weiß, dass es deine Lippen waren, die diesen Becher zuletzt berührten.
Du hast es stirnrunzelt angesehen und die Augen zugekniffen, bevor du es heruntergewürgt hast. Du hast dir die Nase zugehalten und danach das Gesicht verzogen.
Ich weiß es noch so genau, weil das der Abend war bevor du mich das zweite Mal verlassen hast.

Ich hätte nicht gedacht, dass es noch immer so schlimm für mich ist, aber wenn ich die Packung ansehe spielt sich die Szene wieder vor meinen Augen.

Ich habe dich ins Bett gelegt und dich zugedeckt, dir Medizin gebracht und den Saft in den Becher gefüllt. Ich musste dich schon fast dazu zwingen es zu trinken. Und das obwohl du doch sonst immer so vernünftig warst und dieses gewisse Pflichtbewusstsein hattest.
Ich weiß noch, dass ich das Sirup eingoss und dich dabei ansah. Und ich sah in deinen Augen, dass es nie wieder so werden würde wie es einmal war. Aber ich hatte Hoffnung. Hoffnung darauf, dass wir es versuchen. Aber das wólltest du nicht.

Ich frage mich immer wieder wie mir denn jemand so viel bedeuten kann. Wie ich so am Boden sein kann wegen jemanden den ich nur 6 Monate kannte. Wie es vorbei sein konnte von heute auf morgen und wie ich mich so sehr kaputt machen kann nur weil du mich alleine gelassen hast.

Ich fühle mich so einsam und bei dem ganzen Schmerz merke ich nicht wie sehr mein Körper und mein Umfeld darunter leidet. Ich habe nichts mehr gegessen und sogar heute muss ich mich noch dazu zwingen. Ich finde keinen Gefallen mehr an gar nichts und ich versuche dich zwanghaft zu ersetzen in der Hoffnung dich irgendwann anzutreffen und dir "ihn" vorzuführen damit du eifersüchtig wirst und mir sagst wie sehr du mich doch vermisst. Und doch weiß ich eigentlich, dass du nie wieder zu mir zurück kommen wirst auch wenn ich den Grund dafür nicht kenne.

Ich dachte ich wäre im Großen und Ganzen darüber hinweg, aber im Eigentlichen habe ich alles nur für mich behalten und versucht meine Trauer niemanden mehr zu zeigen.

Siet du gegangen bist, bin ich ein anderer Mensch geworden. Ein Mensch von der Sorte, die ich nie leiden konnte. Ein Mensch der nur noch kaltherzig und rational denkt, der sich nicht um andere kümmert und sich in seinem tiefen Loch verkriecht. Ein Mensch der andere Menschen dafür benutzt um sein Selbstbewusstsein zu stärken.

Und ein Mensch der im Moment nicht fähig ist zu lieben weil ihm alles egal zu sein scheint...

Ein Mensch der nicht einmal mehr in der Lage ist Medizin aus einem einfachen Becher zu trinken.
16.1.07 23:33


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung